preloder
Close

Warum WordPress?

Es gibt viele gute Gründe für das Content Management System WordPress. Doch bevor ich die Gründe nenne, möchte ich kurz ausführen, was ein Content Management System (CMS) überhaupt ist.

Als erfahrener Webdesigner habe ich natürlich noch die Basics des Webdesigns erlernt. In einem Texteditor wird ein Code geschrieben, der dann von einem Browser als Webseite (nicht Website, das ist die Summe aller Seiten) interpretiert wurde.

Der Nachteil ist, dass Inhalt und Design sehr eng verwoben ist. Durch die CSS-Technik wurde das dann wesentlich entflochten, doch die Pflege einer handgecodeten Website ist trotzdem aufwändig.

Das CMS trennt Inhalt vom Design und die Texte und Designanweisungen werden in einer Datenbank gespeichert. Die Pflege und Änderung der Site wird dadurch vereinfacht.

Als eines der ersten kostenlosen CMS ist Typo3 sehr bekannt. Die Stärke von Typo3 ist die sehr umfangreiche Benutzerverwaltung – es ist ein Redaktionssystem, das für Zeitungsverlage und ähnliches sehr empfehlenswert ist.

Dann wurden neben vielen kommerziellen Systemen auch noch Joomla oder Contao zu Klassikern der Content Management Systeme. Ich habe bereits mit einigen Bekanntschaft gemacht. Aufgrund der sehr schellen Entwicklung des Internets, kann man nicht mehrere Systeme gleichzeitig wirklich gut beherrschen. So entschied ich mich dann für WordPress.

WordPress war anfangs ein reines Blog-System, das bei Hobbybloggern wegen der leichten Bedienbarkeit sehr beliebt war. Das führte zu einer raschen Verbreitung und viele Entwickler sprangen auf den Zug auf.

Heute ist WordPress der eindeutige Marktführer, und trotz enormer Erweiterungen der Möglichkeiten immer noch ziemlich komfortabel zu bedienen. Noch dazu ist es wegen der riesigen Entwicklergemeinde äußerst zuverlässig geworden.

WordPress ist mittlerweile absolut professionell und ich mag es einfach sehr. Hier die Gründe stichpunktartig:

  • Intuitiv zu bedienen
  • Sehr viele Plugins (Funktionserweiterungen)
  • Weltmarktführer = Zukunftssicher
  • Robust und zuverlässig
  • Durch die große Entwicklergemeinde sehr gut dokumentiert
  • Riesige Anzahl an Vorlagen
  • Am Puls der Zeit und international

Horst Grabosch möchte Ihnen eine sorgenfreie Weberfahrung bieten. Daher haben wir auf fast alle Möglichkeiten zur Erfassung Ihrer persönlichen Daten verzichtet.

 

Allerdings sind Cookies ein unverzichtbarer Bestandteil moderner Websites. Daher nutzen auch wir Cookies. Wir setzen Ihre Einverständnis auch voraus, wenn Sie diese Nachricht ohne Klick auf den Einverständnis-Button schließen, indem Sie neben das Nachrichtenfenster klicken.

 

Einverstanden

 

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Anzeigen

MENÜ