preloder
Close

Der Schatten des Erfolges

Vorwort

Laut Statistik der Künstlersozialkasse (Stand 2009) verdient ein freischaffender Künstler im Hauptberuf durchschnittlich € 13.103,- im Jahr. Diese Zahl ist alarmierend. Noch bedenklicher ist aber die Einkommensentwicklung auf das Lebensalter bezogen. So liegt der Durchschnitt bei den Jungkünstlern bis zum 30. Lebensjahr bei € 9.688,-. Da könnte man noch einwenden, […]

Lesen

Präludium

Das Leben fängt bekanntlich mit der eigenen Geburt an. In meinem Fall ereignete sich dies 1956 in der Wohnung meiner Großeltern, Teil der Flöz-Hugo-Siedlung von Wanne-Eickel. Das ist kein Witz! Die Großeltern behaupteten immer, aus einem mir bis heute unverständlichen Dünkel, dass die Siedlung erst hinter dem Achtfamilienhaus begann. Das […]

Lesen

Freejazz

Die beiden Oberstufenjahre waren eine einzige Orgie. Wie das Leben zu laufen hatte, wussten wir seit Woodstock. Einige Schulfreunde waren schon so alt, dass sie Wohnungen mieten durften, was sich als durchaus verhängnisvoll erwies. Ich möchte nicht zu ausführlich werden, darf jedoch verraten, dass ich mich recht schnell mit Alkohol […]

Lesen

Kulturschock

Fünf blutjunge, angehende Freejazzmusiker aus der Provinz betreten die große Szene. Wir waren allesamt unbefleckt von direkten Einflüssen einer echten Jazzszene. Die Jazzszene in Wanne-Eickel waren wir selbst und eine Handvoll Veteranen, die mal mit den ganz Großen gespielt hatten, aber im Suff oder anderen Tätigkeiten hängen geblieben waren. Trotzdem […]

Lesen

Das Jahr danach

Im Jahr meines Abiturs besuchte ich zum zweiten mal den Remscheider Kurs. Das Georg Gräwe Quintett machte mittlerweile als Freejazz-Band der zweiten Generation die Jazzclubs unsicher. Der Charme des Neuen fehlte bei diesem zweiten Kurs, obwohl ich auch dieses mal von vielen Erfahrungen profitieren konnte. Zudem fehlte mir meine Freunde, […]

Lesen

Berufsmusiker

Während der fünf Jahre fremdgeleiteten Studiums verdiente ich mein Geld ausnahmslos mit Musik. Ich spielte regelmäßig mit dem Georg Gräwe Quintett und später mit dem Grubenklangorchester von Georg Gräwe. Es gab mittlerweile 2 Schallplatten des Quintetts und wir eroberten das nahegelegene europäische Ausland. Ich unterrichtete seit meinem Abitur an der […]

Lesen

All that Jazz

Ich absolvierte mein Trompetenstudium in der Regelstudienzeit von zehn Semestern. Das erforderte wirklich alle Kräfte, die ich aufbieten konnte, denn zudem musste ich meine Existenz selbst finanzieren. Also unterrichtete ich mittlerweile an zwei Musikschulen und spielte weiter in den Jazz-Ensembles von Georg Gräwe, der mir trotz einiger zwischenzeitlichen Irritationen immer […]

Lesen

Theater

Das erste Album des GrubenKlangOrchester hatte einigen Staub aufgewirbelt. In Bochum nahm man das auch am Schauspielhaus wahr, wo der Regisseur Manfred Karge gerade Brecht inszenierte. Karge wollte das GrubenKlangOrchester und Georg Gräwe als musikalischen Leiter und Komponisten für eine Inszenierung von Brecht’s ‘Die Mutter’. Die Inszenierung wurde ein Bombenerfolg […]

Lesen

Starlight Express

Am 12. Juni 1988 hatte das Musical Starlight Express in Bochum Premiere. Das eigens erbaute Musical-Haus war zehn Autominuten von meiner Wohnung entfernt. Auch noch Musical? Ein Jahr lang sträubte ich mich, einen Gedanken daran zu verschwenden. Unglücklicherweise besetzte Ingo Luis die Stelle der Bassposaune. Ingo war Studienkollege an der […]

Lesen

Magic Moments

Magic Moments nennt man Ereignisse, die zu einer bisweilen unerwarteten Intensität führen und an die sich jeder Musiker gerne erinnert. Mit Winterschladen erlebte ich einen meiner Magic Moments. Der Komponist Klaus König hatte bereits erfolgreich eine Großformation für das Jazzlabel ENJA produziert und plante nun seine internationale Karriere nach vorne […]

Lesen

Horst Grabosch möchte Ihnen eine sorgenfreie Weberfahrung bieten. Daher haben wir auf fast alle Möglichkeiten zur Erfassung Ihrer persönlichen Daten verzichtet.

Allerdings sind Cookies ein unverzichtbarer Bestandteil moderner Websites. Daher nutzen auch wir Cookies. Wir setzen Ihre Einverständnis auch voraus, wenn Sie diese Nachricht ohne Klick auf den Einverständnis-Button schließen, indem Sie neben das Nachrichtenfenster klicken.

Einverstanden

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeigen

MENÜ